Wissenswertes über Schmuck


Was bedeutet Plattieren?

  • Im allgemeinen ist das Plattieren der Prozeß, durch den ein Schmuckstück aus einem bestimmten Metall oder einer Legierung mit einer Schicht aus einem anderen Metall bedeckt wird. Zum Beispiel würde ein Kupfer- oder Silberring mit einer Goldschicht auf der Oberseite als vergoldet angeboten werden.
  • Vielleicht haben Sie schon einmal von Weißgold gehört, das ist eine Legierung aus Gelbgold und einem weißen Metall (z. B. Palladium).
  • Interessant dabei ist zu wissen, dass diese Legierung in der Regel gelblich aussieht, oftmals mit Rhodium überzogen, um ihm eine reine weiße Farbe zu geben.
  • In einem solchen Fall sollten Sie sich bewusst sein, dass die Rhodium-Schicht nach einer gewissen Ntzungsdauer abnimmt und das gelb-getönte Material darunter hervorscheint.

Warum sollte man überzogenen Schmuck kaufen?

  • Sie wissen ganz sicher, was Goldschmuck ist, aber wissen Sie, was es bedeutet, dass ein Stück vergoldet wird? Platinieren kann einen großen Unterschied machen, wenn es um den Preis geht, den Sie für Ihren Schmuck bezahlen, weil platinierte Stücke in der Regel billiger sind als massive.
  • Platinierter Schmuck kostet zum Beispiel vile weniger als massiver. Aus Kostengründen macht es durchaus Sinn sich für beschichtete Produkte zu entscheiden.

Wann sollte ich platinierte Stücke kaufen?

  • Am besten kaufen Sie platinierte Stücke, wenn Sie nicht vorhaben diese Täglich zu tragen.
  • Wenn Sie zum Beispiel einen Goldring benötigen, denn Sie nur gelegentlich tragen, sollten Sie sich für ein vergoldetes Exemplar entscheiden.

Sterling Silber / Pures Silber: Was ist der Unterschied?

  • Silber und Sterling Silber sind Begriffe, die oft verwechselt werden, aber Sie bedeuten nicht beide das Selbe. Schauen Sie sich an, wie der Schmuck, der aus Sterling Silber markiert ist, sich von Gegenständen aus reinem Silber unterscheidet.

Was ist pures Silber?

  • Reines Silber, auch feines Silber genannt, hat einen tatsächlichen Silbergehalt von 99,9%. Wegen seiner hohen Reinheit ist feines Silber zu weich, um in der Schmuckherstellung verwendet zu werden und wird oft mit anderen Metallen gemischt, um es härter zu machen.

Was ist Sterling Silber?

  • Sterling Silber ist eine Legierung, die erzeugt wird, wenn Kupfer zu reinem Silber hinzugefügt wird, um die resultierende Verbindung haltbarer und weniger weich zu machen.
  • In der Regel hat Sterling Silber eine Reinheit von 92,5%, was bedeutet, dass 7,5% der Legierung aus Kupfer oder einem anderen Metall (meist Nickel oder Zink) besteht.
  • Es gibt auch das sogenannte Münzsilber, das eine Legierung von geringerer Reinheit hat: Es enthält normalerweise 90% oder weniger Silber.

Was ist Swarovski Kristall?

  • Swarovski-Kristalle sind in Österreich hergestellte Edelsteine. Im Jahre 1892 erfand Daniel Swarovski eine Maschine für die Herstellung von präzisionsgeschnittenen, schönen, hochwertigen Bleiglaskristallen mit Quarz, Sand und Mineralien. Die genauen Anteile dieser Rohstoffe sind bis Heute ein Firmengeheimnis geblieben. Dieser spezialisierte Fertigungsprozess sorgt für höchstmögliche Präzision, die brillante Kristalle erzeugt. Seit fünf Generationen setzt die Swarovski-Familie die Tradition fort, die bekanntesten Kristalle der Welt in ihrer Fabrik in Wattens, Österreich, zu machen.

Warum sind Swarovski Kristalle teurer als Glaskristalle?

  • Die Methode der Herstellung und Verarbeitung von Rohstoffen sind wichtige Faktoren für die Qualität der fertigen Kristalle. Swarovski nutzt nur die feinsten Materialien, um facettiertes Bleiglas zu modellieren, das weltweit bekannt ist für seine Brillanz und seinen Wert. Überlegene Produktion, Materialien, Schneiden und Polieren sind, was Swarovski-Kristalle von anderen Produzenten unterscheidet. Nach Swarovski, "Schneiden von harten Materialien wie Kristall und Edelsteine, so dass sie hundert identische Facetten in mehrere Richtungen haben, ist eine sehr komplizierte Aufgabe; Jede Richtung des reflektierten Lichts muss zunächst per Computer berechnet werden, dann muss dies in 3D simuliert, optimiert und schließlich in Steuerungsprogramme für komplexe Maschinen umgesetzt werden. "